Odalin Band 2

Angriff aus dem Jenseits

Im Jahr 12.992 wird der Drache aus dem Ei schlüpfen

und seine Flügel bewegen,

aber er wird noch nicht fliegen.

Ein Drache im Exil ist traurig und schwach,

hin und her gestoßen, muß er den Fremden dienen.

Doch Kraft wächst selbst in der Fron der Knechtschaft,

bis kein Käfig mehr den Drachen zu halten vermag!

Karen Vergas, Astrologin

* * * * *

Books on Demand, Norderstedt

ISBN 9-783839-116241

236 Seiten, Großformat, 14,95 Euro

Leseprobe

Titelbild: Christiane Durer

Der Klappentext

14 ist ein gefährliches Alter für einen Sklaven auf der Welt von Atlantis. Jetzt wird über sein Leben entschieden, wird er verkauft oder darf er ein Handwerk erlernen, daß ihm dereinst die Freiheit ermöglicht? Odalin hat dieses Alter erreicht. Er hofft auf eine Freiheit als Sunmeister, doch wovon soll er dann leben?

Noch größere Probleme mit diesem Alter hat ein stummer Waldmensch, den keiner gebrauchen kann. Michael wird seine Fähigkeiten offenbaren müssen, doch damit wird er zum Staatsfeind. Ihm droht ein Leben in den Stallungen oder eines im Gefängnis, vielleicht sogar ein schneller Tod.

Für Prinzessin Adrea plant ihr Vater. Sie ist die wertvollste Heiratskandidatin der Welt, folglich muß sie zu ihrem eigenen Schutz weggesperrt werden, in ein abgelegenes Internat, weit weg und geschützt vor allen Männern.

Der Dreiheit, die sich gerade erst zusammengefunden hat, droht die Auflösung, die räumliche Trennung. Gemeinsam verkörpern sie die Macht des alten Eonata, eine längst vergessene, segensreiche Macht der Heilung. Getrennt sind sie zum Scheitern verurteilt.

Die drei Kinder ahnen nicht, daß ihnen eine weitaus größere Gefahr droht, denn sie werden gesucht, von den Fürsten der untersten Höllenebene. Diese haben ein Verfahren entwickelt, um zur Erde zu gelangen, ohne Inkarnation und den Schleier des Vergessens. In der bevorstehenden Weltkatastrophe planen sie, auf diese Weise die niedrigsten Instinkte im Überlebenskampf anzustacheln, um ein Umfeld zu schaffen, das es ihnen erlaubt, ihre Diener zur Erde zu schicken und so ein Dunkles Zeitalter herbeizuführen.

Dazu muß die Erde abgeschnitten bleiben von den Kolonien der Menschheit, denn sonst würden von außen Seelen heimkehren, die allein durch ihre Zahl den Plan des Tiefdunkels zunichte machen würden. Die schwärende Wunde der Erde stört den umliegenden Hyperraum, sie unterbindet alle Reisen zur Erde. Jeder Versuch, diese Wunde zu heilen, gefährdet den Plan der Höllenfürsten.

Die Dreiheit des alten Eonata soll genau das tun, die Wunde der Erde heilen. Sie wurden vom Himmlischen Eonata als Agenten zur Erde geschickt, um das kosmische Tor wieder zu öffnen. Der dunkle Vorhang des Vergessens, der Neugeborenen die Erinnerung an frühere Leben nimmt, hat ihnen das Wissen um die Zusammenhänge genommen, sie müssen sich dieses Wissen neu erarbeiten.

Die Hölle hat beschlossen, die Heilung der Erde mit allen Mitteln zu verhindern. Odalin, Michael und Adrea ahnen nicht, daß der Angriff auf sie bereits begonnen hat, der Angriff aus dem Jenseits!

Startseite